Automatisches Update funktioniert nicht / Virus?

Diskutiere Automatisches Update funktioniert nicht / Virus? im Windows 11 Updates & Patches Forum im Bereich Windows 11 Foren; Auf einem Windows-PC, mit dem ich ansonsten nie Probleme hatte, kann ich mich nicht erinnern, dass das Update überhaupt schonmal funktioniert hat...
B

BodoS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
9
Auf einem Windows-PC, mit dem ich ansonsten nie Probleme hatte, kann ich mich nicht erinnern, dass das Update überhaupt schonmal funktioniert hat. Gestartet bin ich auf dem Selbstbau-PC mit Windows 10 pro (Lizenz kam noch von einem anderen Rechner - Installationsmedium mit dem Media-Creation-Tool erstellt).

Nach einiger Zeit fiel mir auf, dass der Rechner nie nach Neustarts verlangte. Zwar stand dort immer "keine Updates verfügbar und das Datum des letzten automatischen Checks war relativ aktuell. Bei dem Versuch eine manuelle Suche nach Updates zu starten kam dann aber immer die Meldung: ... keine Verbindung zum Updatedienst ... oder so ähnlich.

Zum Microsoft-Store konnte ich außerdem keine richtige Verbindung aufnehmen, wobei ich das immer auf den fehlenden Microsoft Online Account geschoben hatte.

Also die Buildnummer rausgesucht, mit Update Releases abgeglichen und über den Windows Update Catalogue die manuellen Updates geladen und installiert... :-/

Defender hatte komischerweise immer die neuesten Definitionen und hat auch nie irgendwas virentechnisches gemeldet. Außer dieser Update-Verrücktheiten gab es auch sonst keine komischen Vorkommnisse.


Mit Reperaturinstallationen und allen Standard-Lösungsvorschlägen, die ich so recherchieren konnte, war keine Abhilfe zu schaffen. Nun im Frühjahr die große Hoffnung auf das Windows 11 Upgrade. Und siehe da, ich konnte wieder manuell auf "Nach Updates suchen" klicken und es kam ein grüner Haken / "Sie sind auf dem neuesten Stand" und die aktuelle Zeitangabe.

Seitdem ausbleibende Neustarts und Meldungen schob ich dann auf den tollen Hintergrundbetrieb der Updates.
Doch jetzt der Schock: Bei Kontrolle des Betriebssystem-Builds: 22000.493 aus dem Februar!! Aktuell wäre 22000.739 - also 8 Updates fehlen...
Was läuft hier jetzt wieder schief? Das wäre ja gemeingefährliches Verhalten - oder sehe ich das falsch?
Kann man hier noch irgendwo ansetzen? Dachte eigentlich eine Repair/ oder Upgrade-Installation würde solche Probleme beheben...
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
882
Dann erst einmal herzlichen willkommen hier im Forum.
Hier habe ich ein Script angehängt
Beitrag im Thema 'Update funktioniert nicht' Update funktioniert nicht
Das stoppt die entsprechenden Dienste, bereinigt den Update-Verlauf und startet anschließend die Dienst wieder.
Lass das als Administrator laufen und gehe anschließend auf die Update-Suche.
Wenn das nicht hilft, müssen wir weiter in die Dienste einsteigen.
 
B

BodoS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
9
Hast du schon überprüft ob Windows noch aktiviert ist?
ja, alles aktiv
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Dann erst einmal herzlichen willkommen hier im Forum.
Hier habe ich ein Script angehängt
Beitrag im Thema 'Update funktioniert nicht' Update funktioniert nicht
Das stoppt die entsprechenden Dienste, bereinigt den Update-Verlauf und startet anschließend die Dienst wieder.
Lass das als Administrator laufen und gehe anschließend auf die Update-Suche.
Wenn das nicht hilft, müssen wir weiter in die Dienste einsteigen.
Vielen Dank für das Willkommen und die schnelle Antwort! Das werde ich mir nachher mal ansehen und ausprobieren. Auf den ersten Blick sieht das aber nach den "üblichen" Fixes aus, die ich unter Win10 schon 100mal ohne Erfolg probiert hatte. Ich melde mich nochmal dazu!

Nachtrag: Script ist durchgelaufen - keine Änderung

Ich bin natürlich sehr über weitere Lösungsvorschläge dankbar, aber eine Erfolgsmeldung ("Sie sind auf dem neuesten Stand") ohne, dass da tatsächlich irgendwas sinnvolles geprüft wird, macht auf mich schon den Eindruck einer deftigen Sicherheitslücke. Lässt sich das durch fehlerhaft laufende Dienste erklären?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BodoS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
9
Oder eben durch gar nicht laufende Dienste.
Wir hatten sogar einmal den Fall, dass keine Updates installiert wurden, weil ein hilfreicher Geist den Windows Update Blocker installiert hatte.
Deshalb ist es schwierig, da eine Ferndiagnose zu stellen.
Dass bei nicht laufenden Diensten keine Updates installiert werden, ist ja noch nachvollziehbar. Die Meldung "Sie sind auf dem neuesten Stand", obwohl dem nicht so ist, allerdings nicht. Oder if no server {expect everything is allright} :-)?

ps. Office-Updates installieren sich anscheinend problemlos automatisch, falls das bei der Einschätzung hilft.
Es wurden auch nie irgendwelche Turbo/Cleaner/Optimizier/externe Antivirus-Tools oder Firewalls installiert. Bis auf Anwendungssoftware sollte sich eigentlich Vieles im Originalzustand befinden.

Hatte auch schonmal was von fehlerhafter Zertifizierung der Update-Server gelesen - was mir bei der alten Problematik unter Win10 (Update-Fehlermeldung/Probleme mit dem Microsoft-Store) noch am sinnigsten vorkam. Da bin ich aber auch irgendwie nicht weitergekommen. Systemzeit stimmt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
882
Wenn ich das richtig verstanden habe, existierte das Problem schon unter Windows 10?
Einen Microsoft-Account hast Du nicht, und der Rechner ist auch nicht bei MS registriert?
Letzteres sollte allenfalls für den AppStore relevant sein.
Updates für den Defender kommen über einen anderen Weg, allerdings macht es mich stutzig, dass Office-Updates funktionieren.
Ein Inplace Upgrade hast Du schon einmal probiert?
Dachte eigentlich eine Repair/ oder Upgrade-Installation würde solche Probleme beheben...
War das damit gemeint?
 
B

BodoS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
9
Wenn ich das richtig verstanden habe, existierte das Problem schon unter Windows 10?
Einen Microsoft-Account hast Du nicht, und der Rechner ist auch nicht bei MS registriert?
Letzteres sollte allenfalls für den AppStore relevant sein.
Updates für den Defender kommen über einen anderen Weg, allerdings macht es mich stutzig, dass Office-Updates funktionieren.
Ein Inplace Upgrade hast Du schon einmal probiert?

War das damit gemeint?
Ja, alles richtig verstanden. Den Microsoft-Account habe ich mir aber mittlerweile (unter Windows 11) zugelegt und darunter auch den Rechner registriert.
Da wird jetzt auch die gestern manuell installierte Build-Nr 10.0.22000.739 angezeigt.

Das Inplace-Upgrade innerhalb der Win10-Version brachte gar nichts.
Dann das Upgrade auf 11, wo ich eigentlich auch davon ausgehe, dass alle Systemdateien ersetzt wurden.
Hier dachte ich dann, dass die Probleme behoben wären - was nun aber nicht zutreffend zu sein scheint.

Innerhalb von Win11 habe ich jetzt noch kein Inplace Upgrade gemacht. Durch meine Erfahrung mit dem 10er IU würde ich dem jetzt auch nicht allzu große Chancen zurechnen :-)
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
882
10.0.22000.739,
wenn ich nicht recht erinnere, war da auch ein Service Stack Update enthalten.
Beobachte weiter, wie es sich mit dem nächsten kumulativen Update verhält.
Das sollte in knapp 4 Wochen kommen.
Zum Thema Inplace Upgrade bin ich nicht ganz Deiner Meinung, die Erfahrung hat eben gezeigt, dass es sehr oft geholfen hat, auch bei Update-Problemen.
Aber ohne die Ursache wirklich zu kennen, ist das bei uns beiden nur Spekulation.
 
B

BodoS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
9
10.0.22000.739,
wenn ich nicht recht erinnere, war da auch ein Service Stack Update enthalten.
Beobachte weiter, wie es sich mit dem nächsten kumulativen Update verhält.
Das sollte in knapp 4 Wochen kommen.

Das werde ich machen! Kommt doch jetzt auch bald die 22h2, wobei ich da wirklich keine große Hoffnung habe.
Muss wahrscheinlich alles komplett platt machen, wenn ich das beheben will.
Frag mich jetzt nur, was so tief im System drin ist, dass es selbst bei einem Upgrade von Win10 auf 11 nicht resettet wird.
Müsste ja dann eigentlich irgendwas Account-spezifisches sein, was mitgezogen wird.

Ich überlege gerade, ob ich da vielleicht mal nen Registry-Eintrag in Richtung "Upgrade-Meldung" abschalten gemacht habe -
aber so alt ist der Rechner noch nicht.. Das dürfte auf einem anderen mit Windows 7 gewesen sein. Fällt Dir da vielleicht noch was ein, was ich checken könnte.
Was würdest Du bei den Diensten sonst noch prüfen?
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
882
Unter Dienste findest Du "Windows Update"
Da kannst Du zuerst prüfen, was eingestellt ist.
In der Registry findest Du die relevanten Punkte unter
Code:
HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREPoliciesMicrosoftWindows
Wenn da unter WindowsUpdate ein Schlüssel AU vorhanden ist und dort ein Eintrag NoAutoUpdate, dann verhindert der Wert 1 das automatische Update.
Eine weitere Stelle sind noch die Gruppenrichtlinien in der Pro-Version.
Computer Konfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows Komponenten -> Windows Update
Aber Änderungen dort wirken direkt auf die Registry.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ergänzend:
Müsste ja dann eigentlich irgendwas Account-spezifisches sein, was mitgezogen wird
Eher nicht, die Einstellungen wirken alle eben für die gesamte Installation und nicht für einen Account.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
272
Ort
Tor zur Welt
Hallo BodoS,
darf ich fragen wann das System letztmalig "clean" aufgesetzt wurde ( Datum und BS)?

Die Frage mit dem Account Problem kannst Du ja austesten, indem Du einen neuen (zusätzlichen) mit Admin Rechten anlegst und das Verhalten dort testest.
Ich gehe mit Wolf in der Frage allerdings überein.

Leider nennst Du keinerlei Hardware, nicht das unpassende Treiber oder Hardware zusätzlich reinspielen.
 
B

BodoS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
9
Unter Dienste findest Du "Windows Update"
Da kannst Du zuerst prüfen, was eingestellt ist.
In der Registry findest Du die relevanten Punkte unter
Code:
HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREPoliciesMicrosoftWindows
Wenn da unter WindowsUpdate ein Schlüssel AU vorhanden ist und dort ein Eintrag NoAutoUpdate, dann verhindert der Wert 1 das automatische Update.
AU ist vorhanden, aber kein NoAutoUpdate
Eine weitere Stelle sind noch die Gruppenrichtlinien in der Pro-Version.
Computer Konfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows Komponenten -> Windows Update
Aber Änderungen dort wirken direkt auf die Registry.
Dort ist nichts konfiguriert
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ergänzend:

Eher nicht, die Einstellungen wirken alle eben für die gesamte Installation und nicht für einen Account.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hallo BodoS,
darf ich fragen wann das System letztmalig "clean" aufgesetzt wurde ( Datum und BS)?
Das wäre dann wohl so April 2020 - Win10 Pro
Die Frage mit dem Account Problem kannst Du ja austesten, indem Du einen neuen (zusätzlichen) mit Admin Rechten anlegst und das Verhalten dort testest.
Ich gehe mit Wolf in der Frage allerdings überein.
Das und das Win11 Inplace-Upgrade werde ich wohl nochmal bei Gelegenheit testen
Leider nennst Du keinerlei Hardware, nicht das unpassende Treiber oder Hardware zusätzlich reinspielen.
GB Aorus Ultra x570, Ryzen 9 3950x, GB GeForce RTX 2070 SUPER GAMING OC 3X 8G, G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3600, Samsung 970 PRO 1 TB-
offizielle/aktuelle Treiber, keine Probleme im Geräte-Manager...
Und ansonsten läuft ja alles. Würde mich wundern, wenn es an Hardware/Treibern liegen würde... Oder warum sollten dann alle Anwendungsprogramme rauskommen/funktionieren, nur das OS-Update nicht?

ps. Auf dem Rechner virtuell unter Virtualbox ausgeführte Windows-10-Installationen holen sich ihre Updates auch automatisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
882
AU ist vorhanden, aber kein NoAutoUpdate
Das ist dann ja richtig, bzw. wie gewünscht.
ps. Auf dem Rechner virtuell unter Virtualbox ausgeführte Windows-10-Installationen holen sich ihre Updates auch automatisch.
Das hat keine Aussagekraft, in dem Fall wird ja ein virtueller PC emuliert, der seine eigenen Einstellungen hat.
Warte bitte das nächste kumulativen Update ab. Ich erwarte eigentlich, das es dann auch funktioniert.
 
B

BodoS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
9
Ein neues Puzzleteil :-)
Obwohl die Defenderupdates ja eigentlich immer aktuell sind (jetzt hatte ich 1.369.128.0 von gestern), habe ich gerade mal manuell auf "Nach Updates suchen" geklickt.
"Fehler beim Aktualisieren der Schutzdefinition
Fehlercode: 80072f8f

Was wieder irgendwie mit der Systemzeit zusammenhängen soll, die aber stimmt..

Es ist zum Mäusemelken...

Windows Updates 22000.740(KB5016138) und 22000.778(KB5014668) werden natürlich weiterhin nicht angezeigt. "Sie sind auf dem neuesten Stand...letzte Überprüfung: jetzt"
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
882
Windows Updates 22000.740 und 22000.778 werden natürlich weiterhin nicht angezeigt.
KB5016138 (740) ist nur und ausschließlich für ARM-Prozessoren.
Wenn Dir das angeboten würde, gäbe es wirklich Grund zur Sorge.
KB 5014668 ist ein optionales Update, findest Du das den unter den optionalen Updates?
Deskmodder hat dazu ausführlich geschrieben KB5014668 Windows 11 22000.778 [Manueller Download] als optionales Update jetzt für alle
Definitionsupdates gehen bei mir auch manchmal schief, der Grund ist, wenn über die Update-Suche etwas gefunden wurde und der Download/die Installation gestartet wird, gleichzeitig der Defender das aber über seinen eigenen Update-Kanal aktualisiert, dann können sich beide Prozesse verhaken.
Der Defender holt sich aber die nötigen Updates auf jeden Fall.
 
B

BodoS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
19.06.2022
Beiträge
9
KB 5014668 ist ein optionales Update, findest Du das den unter den optionalen Updates?
Nein, "Zurzeit sind keine optionalen Updates verfügbar."
Deskmodder hat dazu ausführlich geschrieben KB5014668 Windows 11 22000.778 [Manueller Download] als optionales Update jetzt für alle
Definitionsupdates gehen bei mir auch manchmal schief, der Grund ist, wenn über die Update-Suche etwas gefunden wurde und der Download/die Installation gestartet wird, gleichzeitig der Defender das aber über seinen eigenen Update-Kanal aktualisiert, dann können sich beide Prozesse verhaken.
Der Defender holt sich aber die nötigen Updates auf jeden Fall.
Das ist ja schonmal gut.
Über diesen 80072f8f-Fehler bin ich aber damals unter Win-10 in Verbindung mit den OS-Updates/Storeproblemen auch schon gestolpert.
Außer Systemzeit soll da evtl. noch was mit Zertifikaten dahinterstecken. Hat da jemand einen Tipp, was man hier prüfen könnte?

Und vielen Dank schonmal für die Antworten bis hierher!
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
882
Ein Dual-Boot mit Linux oder einer anderen Windows-Version hast Du aber nicht?
Bei der Zeiteinstellung können sich Einstellungen im BIOS und BS stören.
Ich glaube aber nicht, dass das der Grund ist.
Lass den Defender sich selbst um seine Updates kümmern und gut ist.
Zum Thema optionales Update verweise ich noch einmal auf den Deskmodder-Artikel.
Wenn nötig kommt das in den normalen Release-Kanal und dann bekomme. Wir das alle.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Mein aktueller Stand:
1656059298433.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Automatisches Update funktioniert nicht / Virus?

Automatisches Update funktioniert nicht / Virus? - Ähnliche Themen

Automatische Updates für Word 2016: Guten Tag,ich besitze Word 2016 und erhalte die normalen Office Updates immer über die Windows Updates. Ich habe auch seit langem den Haken bei...
Bildschirmteile ohne Funktion: Hallo ihr Lieben, ich hoffe ich bin in der richtigen Kategorie für dieses wie ich finde seltsame Problem. Mein PC ist an einem Monitor...
Absturz ohne Fehlermeldung: Moin, seit ca. 14 Tagen habe ich immer wieder Abstürze, mal mehrere innerhalb 1 bis 2 Stunden, dann wieder tagelang nichts. Der Bildschirm wird...
Welche Angaben sollte ich machen, wenn ich Probleme mit Windows 11 habe: Wenn User Probleme mit ihrem Windows 11 haben und daher hier in diesem Forum ihre Fragen stellen, fehlen dabei immer wieder unbedingt notwendigen...
Oben