Backup-Images und Windows Updates

Diskutiere Backup-Images und Windows Updates im Windows 11 Updates & Patches Forum im Bereich Windows 11 Foren; Hallo Leute, mich würde mal interessieren, wie ihr das mit den Windows Updates und Backup-Images handhabt. Ich sag jetzt mal nicht zu laut, dass...
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #1
E

emp

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
254
Hallo Leute,

mich würde mal interessieren, wie ihr das mit den Windows Updates und Backup-Images handhabt.
Ich sag jetzt mal nicht zu laut, dass ich bis vor kurzem mit Windows 8.1 gefahren bin und da auch seit Jahren keine Updates mehr gemacht hab. Never change a running system, ihr wisst schon.
Mittlerweile hab ich ja einen neuen PC und Windows 11 drauf, läuft eigentlich alles problemlos. auf Holz klopf
Was mich nur immer nervt sind die Updates... Die Gefahr, dass danach was nicht mehr rund läuft, ist ja immer da. Deswegen lass ich die nicht einfach automatisch laufen, sondern mach die einmal im Monat manuell und pausiere dann wieder. Vorm Update mach ich mit AOMEI eine Systemsicherung auf eine externe Festplatte.
Mich nervt das deshalb, weil man sich dann dafür immer extra Zeit nehmen muss. Würde ich die Updates einfach automatisch laufen lassen, hab ich die ja nicht mehr selbst in der Hand und weiß nicht, was da passiert und vor allem wann das dann passiert. Dazu müsste ich sagen wir mal alle 3 Tage automatisch ein Image erstellen, das dann auf der internen Festplatte liegt, denn die externe ist ja nicht dauerhaft angeschlossen. Und das Image auf das NAS zu spielen (oder gar dort zu erstellen) hat sich als sehr langsam und eher ungut rausgestellt. Vor allem kann ich das Image vom NAS auch nicht wiederherstellen, weil ich ich vom Bootstick aus nicht aufs Netzwerk zugreifen kann (Vermutung, nicht ausprobiert).
Ich hab schon versucht, über den Aufgabenplaner immer dann ein Image zu erstellen, wenn eine Festplatte angeschlossen wird - aber an diese Bedingung komm ich nicht ran. Hab zwar gegooglet, aber funktioniert haben die Tipps dann doch nicht.
Auf Dauer das jedes Monat manuell zu machen nervt, aber automatische Updates haben mir irgendwie schon zu viel Risiko. Wobei ich zugeben muss, dass ich auf dem kleinen Arbeitslaptop mit Windows 10 nie Probleme hatte.

Hier sind ja doch ein paar Freaks, die da sicher bessere Lösungen und Tipps dafür haben?

Ich bin gespannt und sag schon mal Danke! Vielleicht haben ja noch mehr Leute was davon. :-)
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #2
Msfreak

Msfreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
687
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Updates auszusetzen, weil vielleicht danach was schiefgelaufen ist, ist keine gute Idee. Ich persönlich habe so ein Szenario noch nie erlebt (Windows 10 und 11).
Und einmal im Monat per Hand eine Systemsicherung (Systemimage) zu machen ist anzustreben, auch wenn es aus deiner Sicht heraus "nervig" ist.
Also mal darüber nachdenken 😉
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #3
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
590
Version
Edition Win 11 Pro ..... 22H2 Build 22621.900
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
Die Gefahr, dass danach was nicht mehr rund läuft, ist ja immer da. Deswegen lass ich die nicht einfach automatisch laufen, sondern mach die einmal im Monat manuell und pausiere dann wieder. Vorm Update mach ich mit AOMEI eine Systemsicherung auf eine externe Festplatte.
Ich mache die Updates, wenn sie auflaufen, um immer aktuell zu sein. Denn manche Updates sind ja oder enthalten auch Sicherheits-Updates und schließen Sicherheitslücken. Da halte ich es für suboptimal, das nach Gusto 1 x monatlich zu machen. Ich lasse die jedoch nicht automatisch installieren, sondern lasse mich benachrichtigen, wenn ein Update ansteht. Ich stoße die anstehenden Updates dann zum mir passenden nächstmöglichen Zeitpunkt an und habe die Kontrolle über den Vorgang.

Backups mache ich unabhängig davon und vor Funktions-Updates, sowie nach kumulativen und Funktions-Updates. Wenn was mit einem Update schieflaufen würde, habe ich immer ein relativ zeitnahes Backup, welches ich zurückspielen kann. In der Regel ist das nie älter als 1ne Woche bis 10 Tage, und manchmal sogar auch unter einer Woche, wenn ich zum Zeitpunkt des Updates gerade kurz vorher was am PC gemacht hatte, was mich veranlasste, die Änderung in ein Backup zu sichern.

Natürlich ist nichts dagegen einzuwenden, unmittelbar vor einem jeglichen Update ein Backup zu machen. Dann hat man auf jeden Fall bei einem Unfall 0 Datenverlust. Mir genügt es, das Systembackup zeitnah zu haben. Meine Daten sichere zusätzlich noch separat, ganz unabhängig von Updates immer dann, wenn sich eine größere Menge oder wichtige neuer persönlicher Daten angesammelt hat. So ist es nicht so tragisch, wenn bei kumulativen Updates das System-Backup etwas älter ist, weil es eben nur das System enthält, an dem man ja nicht alle Nase lang Änderungen vornimmt. Bei Versions- (Funktions-) Updates mache ich aber gerne unmittelbar vor dem Upgrade noch ein frisches Backup.

Das Backup mache ich auf eine externe Festplatte. Da ich die Backups manuell anstoße, kann ich die Sicherungsplatte nach Bedarf zuschalten. Automatische Updates jeder Methode bedingen ein permanent zugängliches Sicherungs-Laufwerk. Das würden auch Angreifer erreichen können. Also mache ich das nicht. Das Backup-Laufwerk sollte nur zum Sichern angeschlossen werden und dann wieder vom System getrennt werden. Auch deshalb halte ich Sicherungen auf ein NAS, wenn das NAS nicht noch extra gesichert wird, für ungeeignet, weil ein Angreifer genauso das NAS erreichen könnte. Ransomware ist da sehr effektiv. Das geschieht in einem Bruchteil von einer Sekunde, wenn man sich Sowas eingefangen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #4
E

emp

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
254
Also ihr habt bis jetzt nicht die Erfahrung gemacht, dass nach Updates was schiefläuft bzw BEI Updates was schiefgelaufen ist und ihr anschließend ein Backup einspielen müsst?
Man liest ja schon öfter von Problemen nach Updates, bei denen erstmal von MS wieder ein Fix kommen muss, um das zu beheben. Das ist eigentlich der Grund, warum ich erstmal abwarte. Dann bin ich zwar nicht aktuell, aber der Fix ist vl schon geliefert.

Mein NAS hängt tatsächlich den ganzen Tag dran, nachts ist es aus. Da liegen auch "nur" meine Daten in Echtzeit synchron, die ich natürlich auf ne externe Festplatte sichere. Und diese wiederum nochmal, aber nicht so häufig.

Ihr würdet also beide empfehlen, die Updates unabhängig von den Images zu machen und immer aktuell zu halten?

AOMEI hat das leider nicht drinnen, dass man beim Anschließen einer externen Festplatte automatisch ein Backup machen kann. Und über die Aufgabenplanung funktioniert's auch nicht.

Macht ihr dann jedes Mal Vollbackups oder auch mal inkrementelle?

Achja, noch ne doofe Frage. Man kann doch Updates nicht mehr manuell machen. Vor Windows 10 ging das ja, dass man sich benachrichtigen lässt. Das gibt's doch schon lange nicht mehr. Deswegen pausier ich die Updates ja, damit ich das quasi manuell machen kann.
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #5
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
590
Version
Edition Win 11 Pro ..... 22H2 Build 22621.900
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
In der Win 10/11 Pro kann man sich benachrichtigen lassen und die Updates manuell herunterladen und installieren.

Ich mache differenzielle Sicherungen.
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #6
E

emp

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
254
Fies, bei Pro geht das noch? Ich hab Home...
Kann man das ev bei Home auch über die Gruppenrichtlinien einstellen? Die hab ich mir mal aktiviert...


Wobei das ja dann auch nicht heißt, dass man dann aktuell ist. Man wird benachrichtigt, schiebt die Installation aber trotzdem raus. Das kommt meinem Pausieren ja sehr ähnlich. Wissen tu ich ja auch, dass wir jede Woche Updates bekommen...
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #7
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
590
Version
Edition Win 11 Pro ..... 22H2 Build 22621.900
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
.... theoretisch ja. Ich mache das ja auch über die GPO. Ob die GPO-Einstellungen in der Home greifen, musst Du ausprobieren. Oft haben die GPO-Einstellungen in der Home keine Wirkung, da sie vom System ignoriert werden.

Na ja, Pausieren ist schon noch anders. Ich sitze täglich lange am PC und bekomme eine Benachrichtigung zeitnah mit. Bis ich die Updates ausführe, vergeht keine lange Zeit. Ich mache meine Arbeit fertig, schließe meine Browser und andere Anwendungen - und dann geht es los.

Aber vielleicht ist Pausieren in der Home eine passende Lösung, wenn der Zeitraum nicht zu groß gewählt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #8
E

emp

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
254
Achso, ich dachte, das wären auch mal Tage. Bei mir war das jedenfalls immer so, früher, als das noch ging. lol

Und die Updates kann man wirklich einspielen, ohne dass man - wie jmd hier mal so schön sagte - Schnappatmung bekommt? Einmal im Monat ein Image sollte eigentlich dann reichen.
MS liefert die Updates doch immer nach dem gleichen Schema, oder? Ich hab nur nichts zu diesem Zeitplan gefunden. Soweit ich weiß immer dienstags, einmal nur Sicherheitsupdates...
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #9
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
364
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro (noch)
System
MSI B460M-A Pro + TPM 2.0-Modul, Intel Core i5-10400, 12 Kerne, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
Soweit ich weiß immer dienstags, einmal nur Sicherheitsupdates...
Du hast echt gefährliches Halbwissen!

Windows-Updates werden von Microsoft seit 5-6 Jahren IMMER am 2. Dienstag eines Monats veröffentlicht. In Deutschland sind die Updates ab ca. 19 Uhr online. Auf gar keinen Fall gibt es jede Woche Updates.

In der vorletzten Woches des Monats werden meistens optionale Updates angeboten. Kann man installieren, muss man aber nicht. In der Regel werden die optionalen Updates zu Regelupdates im darauf folgenden Monatsupdate. Aber da lässt sich Microsoft nicht zu sehr in die Karten blicken.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Übrigens, mein Linux Server mit OpenSuse 15.4 kann schon mal jeden Tag Updates ziehen. Aber da sind auch Programmupdates oder Treiberupdates dabei.
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #10
E

emp

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
254
Danke, Sabine...zumindest Halbwissen. Besser als gar keins.^^ Ich wusste ja, da war was mit Dienstagen. ;-)

Sag mal, chip.de bietet ja grad AOMEI wieder mit einer 1-Jahres-Lizenz an. Die hab ich ja eigentlich schon. Was ich allerdings nicht verstehe, wie komm ich da zu Programmupdates? Im Backupper gibt es keine Funktion für ein Update. Muss man das dann wieder neu installieren? Man bekommt ja 1 Jahr lang gratis Updates und dann halt nicht mehr, aber die Pro-Version ist weiter nutzbar. Ich hab hier noch 6.9.1, zum Download gibt's aber schon 7.0.0. Selbst wenn ich den Lizenzcode aktualisiere, ändert sich daran nichts.
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #11
Msfreak

Msfreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
687
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #13
Msfreak

Msfreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
687
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Wenn du mit "Die" die "IT-Fach-Zeitschrift" Chip meinst, dann NEIN.
Nur Deskmodder.de bekommt jährlich eine neue Lizenz für ihre Blog-Leser.
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #14
E

emp

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
254
Die mein ich, ja. Meine eigene hab ich glaub von der Netzwelt oder Computerbild, wenn's mich nicht täuscht. Auf dem anderen PC hab ich grad die von Chip installiert.
Lebenslang Pro, Updates 1 Jahr lang bis Mai 2023. Das hab ich mir im Sommer installiert. Updates seh ich aber keine... Darum geht's mir eigentlich grad.
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #15
Msfreak

Msfreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
687
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
"Chip" & "Computerbild" SORRY :wut :wut
Updates seh ich aber keine... Darum geht's mir eigentlich grad.
... warum wohl, aber das hatte ich dir aber bereits geschrieben. Was meinst du wohl, warum mein AOMEI Backupper immer aktuell ist ? Weil dieser von Deskmodder stammt 😉
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #16
E

emp

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
254
Das bieten aber die anderen Zeitschriften auch an. Bei Deskmodder haben letztens viele User geschrieben, der Code würde nicht mehr funktionieren.
Und jetzt nochmal ganz blöd gefragt. Ich hab mir dann den Code von Deskmodder reinkopiert, hat auch nichts geändert. Das Programm an sich ist doch dasselbe? Hab das ja nicht extra neu installiert... Vor allem, wenn die User schon schreiben, der Code wäre schon "aufgebraucht".
Mit einem Systemwiederherstellungspunkt mal testen...?
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #17
Msfreak

Msfreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
687
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Hab das ja nicht extra neu installiert... Vor allem, wenn die User schon schreiben, der Code wäre schon "aufgebraucht".
Mit einem Systemwiederherstellungspunkt mal testen...?
... und wieso keine Neuinstallation ? Vorher AOMEI deinstallieren und bei der Deinstallation die Lizenzinformation im System löschen lassen.
Dann nach einem Neustart AOMEI von meinem geposteten Link neu installiere und den Code aus der Zip-Datei eingeben.
Vor allem, wenn die User schon schreiben, der Code wäre schon "aufgebraucht".
... absoluter Schwachsinn !
Mit einem Systemwiederherstellungspunkt mal testen...?
... sorry, aber dann weißt du nicht, was ein Systemwiederherstellungspunkt bewirkt 😉
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #19
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
590
Version
Edition Win 11 Pro ..... 22H2 Build 22621.900
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
Ich nutze Aomei nicht. So wie ich das aus den Beiträgen der Nutzer entnehme, kann man bei Deskmodder die jeweils aktuelle Programmversion laden, die lizenzmäßig 1 Jahr gültig ist. Nach Ablauf des Jahres muss man die nachfolgende Programmversion installieren. Wenn man das so handhabt, kann es meinem Verständnis nach kein Code-Problem geben. Das ein Code aufgebraucht wäre, lese ich hier erstmalig. Bei großem Andrang kann das theoretisch passieren. Da müsste Deskmodder das Kontingent erhöhen.
 
  • Backup-Images und Windows Updates Beitrag #20
E

emp

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
254
Vielleicht haben sie das ja gemacht. Der Link oben ist sehr aktuell, mein Artikel war vor ein paar Wochen. Da haben wirklich zahlreiche Leute geschrieben, dass da ne Fehlermeldung kommt und Deskmodder meinte, bis jetzt war das noch nie der Fall.

Aber Chip.de schreibt ja genauso, dass es 1 Jahr lang Updates gibt. Daher sind die kursierenden Versionen etlicher Zeitschriften für mich wohl scheinbar dasselbe. Aber ich versuch's gern nochmal mit Deskmodder. Einen Button oä für Udpates finde ich jedenfalls weder in der Version von chip.de noch in der von computerbild.de.
 
Thema:

Backup-Images und Windows Updates

Backup-Images und Windows Updates - Ähnliche Themen

Kein Domainzutritt nach Update auf 22H2: Hallo, ich habe ein Surface Pro8 mit vorinstallierten Windows 11. Gestern habe ich auf Version 22H2 upgedatet. Seit dem kann ich mich nicht mehr...
Sicherung - Updates, Viren etc. - Wie macht ihr das so?: Hallo Leute, ich weiß, wie man Backups macht. Ich hab System-Images, ich hab ein NAS synchron laufen, das wiederum auf 2 externe Platten...
AOMEI Backup Problem ( gelöst ): Hi, Ich wollte mir gerade ein Backup erstellen auf einer externen Festplatte. Die Festplatte hat noch 402 GB Freien Speicherplatz. Da kann dann...
Explorer - Spalten ändern: Hallo Leute, ich hab mir meine Ordner im Explorer wirklich schön eingerichtet. Da ich viel fotografiere und eine riesige Sammlung habe, hat jeder...
Datenübertragung langsam: Hallo an alle, ich sichere mein NAS immer auf eine externe Festplatte. Das NAS ist als Netzlaufwerk unter Windows eingebunden. Mit FreeFileSync...
Oben