(Gelöst) HP Omen 16: Touchpad-Problem

Diskutiere (Gelöst) HP Omen 16: Touchpad-Problem im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Hallo Leute! Ich habe einen neuen, frischen HP Omen 16. Nach Ersteinrichtung von Windows hat alles bestens funktioniert. Alle Updates geladen usw...
E

emp

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
89
Hallo Leute!
Ich habe einen neuen, frischen HP Omen 16. Nach Ersteinrichtung von Windows hat alles bestens funktioniert. Alle Updates geladen usw.
Am nächsten Tag machte das Ding dann ganz von allein ein BIOS-Update und ich dachte erst, dass dieses ein Touchpad-Problem (Aussetzer, Fehlfunktionen) ausgelöst hat. Im englischsprachigen HP-Forum gibt es auch Einträge dazu, die Tipps haben bei mir allerdings nichts gebracht. Ein- und Ausschalten des Touchpads löst das Problem kurzzeitig, die Aussetzer kommen allerdings alle paar Minuten.
Ich hatte dann auch noch exakt 3 Programme installiert: Firefox, RocketDock und Adobe CS6.
Nachdem alles nichts gebracht hat, musste ich ihn einschicken. HP hat mir dann alles auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und ein BIOS-Update auf F16 eingespielt.
Nun habe ich wieder von vorn angefangen. Windows 11 eingerichtet, alles an Windows eingestellt, was für mich nötig ist. Inklusive Partition und Verlegung von Pfaden. Dann habe ich mit AOMEI Backupper ein Image erstellt (Systemsicherung, also nicht nur C, sondern auch Startpartition dabei).
Anschließend habe ich wieder Firefox und RocketDock installiert und schwupps, war das Touchpad-Problem wieder da.
Windows Systemwiederherstellung auf einen Wiederherstellungspunkt war zwar erfolgreich, hat aber das Problem nicht aus der Welt geschafft.
Dann habe ich das Image eingespielt - da war ja die Welt auch noch in Ordnung - hat aber auch nichts gebracht.

Erstens - waaaarum??? Mit dem Image sollte ja wieder alles so sein wie davor. Also auch das Problem weg.
Und zweitens - was mache ich jetzt? Wieder Neuinstallation, diesmal RocketDock weglassen? Und wenn's das doch nicht war, sondern einfach irgendeine interne Macke ist?

Ich bin hier wirklich am Verzweifeln...

Danke.

LG
emp
 
Lösung
E
So, ich denke, man kann dieses Thema nun tatsächlich abhaken. Das Touchpad funktioniert immer noch. Ein User berichtete nämlich auch, bei ihm wäre das Problem dann, wenn er den OMEN Gaming Hub öffnet. Also da kann ich nichts davon behaupten, das muss bei ihm wohl Zufall gewesen sein.

Einzig und allein eine Lösung gibt es:
Gerät austauschen!
Und zwar innerhalb der Rückgabefrist beim Verkäufer!

Ich wollte den Eingangspost dementsprechend editieren, aber das ist nicht mehr möglich. Vielleicht kann das einer der Admins machen. Mal sehen, ob es doch noch andere deutschsprachige User trifft.
E

emp

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
89
Also MediaMarkt war zum Glück sehr großzügig und hat mir ohne langes Hin und Her das Gerät ausgetauscht. Mein Gerät geht auf Reset zurück an HP. Ich hätte da zwar noch Beweis-Videos draufgespeichert, aber die interessieren wahrscheinlich eh keinen. Das neue Gerät muss erst geliefert werden. Ich bin gespannt, ob der Fehler da nicht existiert... Ich hoffe es... Gewusst haben die dort jedenfalls auch noch nichts davon.
 
E

emp

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
89
So, bis jetzt läuft die Sache rund. Aber das war ja die letzten beiden Male auch so, dass sich das Problem erst gezeigt hat, nachdem ich etwas installiert hatte. Komischer Zufall, denn auf YouTube gibt's ein Unboxing-Video, da zeigt sich der Touchpad-Fehler schon bei der Ersteinrichtung.
Also bitte weiter Daumen drücken.

Noch bin ich erst bei der Windows-Konfiguration.
Da hätt ich gleich mal eine Frage dazu. Ich hab den ja wieder mit Windows 11 bekommen, Treiber ist da einer von Jänner 2021 drin, ich hab auch schon Treiberupdates deaktiviert und noch keine Updates gemacht außer die vom Store, das hat er leider automatisch getan, aber da passiert ja nix dabei.
Was ich gern tun würde - ich würde gern das automatische BIOS-Update deaktivieren. Aktuell ist da F11 drauf, ziemlich alt eigentlich. Aber dabei würd ich's eigentlich gern belassen nach dem Motto "never change a running system", nur leider hab ich im UEFI nichts gefunden. Andere Möglichkeit?
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
882
Im UEFI kann man das Bios-Update nicht deinstallieren.
Wie ich inzwischen gelernt habe, verteilt HP Bios-Updates auch über den Windows-Update-Prozess.
Meiner Meinung nach müsste das dann ein optimales Update sein, das muss man nicht nehmen.
HP-Besitzer mit anderen Erfahrungen mögen mich bitte korrigieren, wenn es andere Erkenntnisse gibt.

Die normalen Windows-Updates solltest Du auf jeden Fall machen, die sind ja auch sicherheitsrelevant.
 
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
378
Version
Edition Win 11 Pro ..... Build 22000.778
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
Das Bios-Update, welches ich erst einmal bekommen habe, musste ich anstoßen. Ist bei mir jedoch bei allen Updates so eingestellt. Drum weiß ich nicht mehr, ob es unter weitere Optionen stand. Ich meine, es stand oben mit unter den B-Updates. Ich kann mich leider aber auch irren. Es nannte sich HP Firmware oder so ähnlich. Es würde mich wundern, wenn Win das automatisch ohne Zustimmung des Nutzers ausführen würde, weil das ja nun ein sensibler Eingriff ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

emp

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
89
Der Supportmensch von HP hat mir gesagt, dass BIOS-Updates tatsächlich über Windows Updates verteilt werden, allerdings möglicherweise als wichtiges Update und da kann ich das dann nicht ohne Weiteres aussparen. Deswegen frage ich ja hier, ob es eine andere Möglichkeit gibt.

Klar, die normalen Windows Updates habe ich schon noch vor zu machen. Erst zieh ich mir noch ein Image vom "frischen" PC.

Wer kennt sich denn mit AOMEI aus? Hab den Backupper Pro, da sind bei der normalen Systemsicherung 3 Laufwerke dabei - C und noch die 2 (wie nennt man die...) Start- und Wiederherstellungspartitionen? Man kann auch nur diese beiden sichern. Sehe ich das richtig, dass ich somit das aktuelle BIOS sichern und ggf. zurückspielen könnte?
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
243
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro (noch)
System
MSI B460M-A Pro + TPM 2.0-Modul, Intel Core i5-10400, 12 Kerne, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
Bei HP- und Fujitsu-Rechnern ist nach meiner Erfahrung das BIOS-Update ein optionales Update. Wird als "Firmware Update" bezeichnet.

da sind bei der normalen Systemsicherung 3 Laufwerke dabei - C und noch die 2 (wie nennt man die...) Start- und Wiederherstellungspartitionen?
Bitte sichere die komplette Festplatte/SSD mit allen Partitionen.

Sehe ich das richtig, dass ich somit das aktuelle BIOS sichern und ggf. zurückspielen könnte?
Nein! Windows und UEFI sind 2 paar Socken.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
882
Nein, eine Systemsicherung sichert Inhalte von Festplatten.
Das BIOS/UEFI kann damit nicht gesichert werden.
Eine Systemsicherung sollte immer System-Partitionen enthalten, auch wenn sie vielleicht nicht benötigt werden.
 
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
378
Version
Edition Win 11 Pro ..... Build 22000.778
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
Es werden für die Systemsicherung immer diese Partitionen zusammen gesichert

0000 aaaa Treiberupdates deaktivieren.jpg


Hinter der 100 MB Partition liegt noch eine kleine unsichtbare 16 MB Partition, die auch mitgesichert wird. Ergo bei mir in meinem Programm angezeigt

0000 aaaa Treiberupdates deaktivieren.jpg


Das System ist farblich hervorgehoben und wird automatisch in meinem Programm angeboten

00 00 01.jpg


Wie das Aomei anzeigt und zählt, weiß ich leider nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

emp

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
89
Ja, so ähnlich wird mir das auch angezeigt. Deswegen dachte ich, ich könnte somit das UEFI mitsichern.

Nachdem ich mit dem BIOS eigentlich noch nie recht was gemacht habe, muss ich hier ein paar dumme Fragen stellen. ;-) Hab ich gar keine Möglichkeit, das BIOS zu sichern oder zumindest - wenn nötig - genau dieses hier wieder aufzuspielen?
 
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
378
Version
Edition Win 11 Pro ..... Build 22000.778
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
Nein, das geht nicht. Eine installierte Version kannst Du nur updaten.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
882
Du kannst jedenfalls alle Bios-Versionen von der HP-Homepage herunterladen. Ob allerdings ein Bios-Update rückwärts funktioniert, bezweifle ich.
Einige Boards werden allerdings mit Dual-Bios ausgestattet.
Da hat man das alte Bild dann noch einmal auf einen separaten Chip und kann von dem zurückschreiben.
 
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
378
Version
Edition Win 11 Pro ..... Build 22000.778
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
Sowas Schickes hatte ich noch nicht.^^ Vielleicht gibt es das bei dem teuren Gerät? Obwohl - bei Läppis wenig wahrscheinlich.
 
E

emp

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
89
Ok...also wohl hinfällig. Ich dachte nur, FALLS das Touchpad-Problem doch was mit einem BIOS-Update zu tun hätte... Was eher unwahrscheinlich ist, sonst wäre das beim Unboxing ja nicht auch gleich schon passiert.
Ein anderer User hat allerdings berichtet, dass das Problem bei ihm erst nach einer Woche kam. Und bei mir war es ja auch immer erst nachdem ich ein Programm installiert hatte. Aber Firefox und Co dürften da ja wirklich nichts zur Sache tun. Und das RocketDock eigentlich auch nicht.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
882
Das sind eher die teureren Boards für Desktop-Rechner.
Das BIOS wirkt sich nicht direkt auf das Touchpad aus.
Das bleibt dem Betriebssystem und dessen Treiber vorbehalten.
Allenfalls kann man bestimmte Komponenten im BIOS ganz deaktivieren.
 
E

emp

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
89
Übrigens, bei der letzten Installation hatte ich das Problem, dass mir in Word der Cursor immer weiß angezeigt wurde. Zwischendurch schon mal schwarz, aber meistens weiß. Und ja, meine Einstellungen haben gepasst. Die sind jetzt auch dieselben und Word macht, was es soll. Würde irgendwie darauf hindeuten, dass die Tastatur auch vielleicht das Touchpad beeinflusst hatte.
Ich weiß es nicht, niemand weiß es, und wir werden es wohl wirklich nie herausfinden. Ist auch nicht unser Job. Das sollen mal schön die bei HP machen.
Ich hoffe nur, dass das Theater nicht bald wieder von vorne losgeht.
 
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
378
Version
Edition Win 11 Pro ..... Build 22000.778
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
Das wünsche ich Dir sehr. Ich drücke Dir die Daumen. Vielleicht hast Du jetzt ein sauber verarbeitetes Gerät. Es kann ja sein, dass beim Zusammenbau die Kontakte bei den fehlerhaften Geräten nicht ganz passgenau unter der Tastatur und dem Touchpad zustande kamen. Das sind immer Punktkontakte und beim Touchpad ja Sensorpunkte oder so. Wenn die ein Winzigstel verschoben liegen, kann sich das so auswirken. Dieses Problem mit Deinem Gerät oder der Omen-Geräte finde ich wirklich außergewöhnlich. Das habe ich sonst noch nirgendwo von anderen Geräten gelesen.
 
E

emp

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
89
Klar, kann. Das Problem war schon sehr kurios und sehr häufig. Wenn denn nun wirklich alles passt - noch bin ich mir da ja nicht so sicher - dann bin ich mehr als froh. Denn der Omen 16 in meiner Ausführung (und auch die etwas günstigeren) ist schon wirklich ein tolles Gerät - optisch so wie technisch. Für Grafiker bestens geeignet.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich hatte doch in der Registry die Treiberupdates deaktiviert. Nun hab ich Windows Updates laufen lassen und es wurden trotzdem einfach alle Treiber upgedatet! Wieso denn das jetzt?
Einen Bluescreen (ist der in Windows 11 jetzt schwarz?) hatte ich auch währenddessen. SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Firefox hab ich auch mittlerweile drauf und bin ein wenig rumgesurft, hab Posts geschrieben... Noch läuft hier alles inkl. der Updates. So weit war ich ja schon 2x. Meine ersten Installationen waren immer Firefox und Rocketdock. Davor halt noch AOMEI.
Ich trau mich jetzt gar nicht mein Dock zu installieren. Aber davon kann es ja nicht gewesen sein, denn 1. hätten sonst nicht so viele User dasselbe Problem, auch schon beim Start, und 2. wäre das Problem ja dann mit dem Image ohne Programminstallationen weg gewesen... Aber da bin ich nun ein bissl abergläubisch.^^
 
Zuletzt bearbeitet:
E

emp

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
89
Ich jag den PC grad durch den Hitze-Härtetest. Hab ihn grad 5 Minuten in der prallen Sonne und das Touchpad funktioniert immer noch!
Ich glaub das gar nicht. Wirklich! Ich trau mich noch gar nicht mich zu freuen. Aber bei diesem Gerät scheint wirklich alles zu funktionieren!
Jetzt ist schon Tag 3.

Leute, glaubt ihr das?! 🙃🎉🥳



So, und jetzt rein, bevor ich hier verbrenne, lol.
 
E

emp

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
16.06.2022
Beiträge
89
So, ich denke, man kann dieses Thema nun tatsächlich abhaken. Das Touchpad funktioniert immer noch. Ein User berichtete nämlich auch, bei ihm wäre das Problem dann, wenn er den OMEN Gaming Hub öffnet. Also da kann ich nichts davon behaupten, das muss bei ihm wohl Zufall gewesen sein.

Einzig und allein eine Lösung gibt es:
Gerät austauschen!
Und zwar innerhalb der Rückgabefrist beim Verkäufer!

Ich wollte den Eingangspost dementsprechend editieren, aber das ist nicht mehr möglich. Vielleicht kann das einer der Admins machen. Mal sehen, ob es doch noch andere deutschsprachige User trifft.
 
Thema:

(Gelöst) HP Omen 16: Touchpad-Problem

Oben