Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?!

Diskutiere Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?! im Windows 11 Allgemeines Forum im Bereich Windows 11 Foren; Hallo Forum, ich war gezwungen, einen neuen (refurbished) PC zu kaufen, der ein vorinstalliertes WIN11-Pro an Bord hat. Wie gewohnt, mit WIN10...
  • Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?! Beitrag #1
boyherre

boyherre

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
14.10.2021
Beiträge
21
Ort
Hanstedt-Quarrendorf (Nordheide)
Version
WIN11 Pro - 22H2
System
Fujitsu Esprimo P757 E85+ Intel Quad Core i7-6700, 1TB SSD, 32GB, + 2 SSDs, 2 HDDs für Dual-Boot
Hallo Forum,
ich war gezwungen, einen neuen (refurbished) PC zu kaufen, der ein vorinstalliertes WIN11-Pro an Bord hat.
Wie gewohnt, mit WIN10 zuvor, wollte ich ein Mint 20.3 parallel auf einer eigenen (extra) SSD zum Dual-Boot installieren. Aber das gelingt mir leider nicht.

Der PC ist:
Fujitsu Esprimo P757 E85+ Intel Quad Core i7, 1TB SSD, 32GB RAM, WIN11pro
Also mit UEFI, Secure Boot und TPM 2.0 wie von WIN11 vorgeschrieben.

Der Versuch, Mint 20.3 parallel zu installieren (wie seit altes her mit WIN10 und Mint 20.3, wie gewohnt) führt zur Fehlermeldung:

GRUB konnte nicht auf /dev/nvme0n1 installiert werden (die 1-TB-SSD mit WIN11); ... und: konnte nicht auf /dev/sda installiert werden (die 1-TB-SSD für Mint).

Die Super Grub 2 Disk findet … nichts (nach der Imstallation auf sda).
Der händische Versuch mit „sudo grub-install /dev/sda“ vom Live-System aus endet mit:
„failed to get canonical path of /cow“ .
Also steh' ich jetzt auf dem Schlauch.
Der Versuch, im UEFI den Secureboot abzuschalten (Einstellung: „Custom“ statt „enabled“) bringt keine Änderung.

Es ist schwer auszumachen, ob dies WIN-spezifisch oder Mint-spezifisch ist. Daher diese Frage auch im Windows-Forum…
Leider weiß ich nicht genug, um da rauszufinden! Kann mir jemand helfen? Hat jemand eine Idee?
LG, Boy
 
  • Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?! Beitrag #21
Msfreak

Msfreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
687
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Ich muss dazu sagen, ich habe den Schnellstart immer standardmäßig deaktiviert.
... weil der bei Systemen mit einer SSD als Systemlaufwerk auch unnütz ist und keine Vorteile bringt.
Der Ruhezustand kann nicht mehr gespeichert werden, da mit dem Deaktivieren des Schnellstarts die hiberfile.sys nicht mehr vorhanden ist, in welche der Ruhezustand gespeichert wird.
... dem muss ich zumindest unter Windows 10 widersprechen, bei meinem Hostrechner ist der Schnellstart seit "ewigen" Zeiten deaktiviert und der Ruhemodus wird fleißig von mir benutzt. Was Windows 11 betrifft, kann ich nichts dazu sagen (sollte aber gleich sein), da alle Windows 11 Systeme bei mir in VMs laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?! Beitrag #22
G

Gast20529

Ein Problem ist es, und daher stammt wohl auch die Empfehlung, es zu deaktivieren bei Dualboot, wenn 2 Win Systeme mit ein und demselben Bootloader geladen werden. Die schreiben beide in die hiberfile sys und hier kommt es zu Fehlern beim Laden.
So ist es, ich bin erst jetzt über #5 gestolpert!
Ich habe mich immer gewundert warum alle von 2 Platten gesprochen haben. Mein Fehler! Aber nicht unbedingt ein Grund die Einstellung rückgängig zu machen.
 
  • Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?! Beitrag #23
Msfreak

Msfreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
687
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Hostrechner Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 16 GB RAM und SSD
Sitze gerade mit meinem Windows-11-Laptop aufm Balkon, und auch da funktioniert der Ruhemodus ohne Schnellstart.
Image 001.jpg
 
  • Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?! Beitrag #24
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
590
Version
Edition Win 11 Pro ..... 22H2 Build 22621.900
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
Ok. Dann muss man es offenbar in den Energieeinstellungen einstellen. Und dann gibt es wieder die hiberfile sys, um den Ruhezustand speichern zu können.
 
  • Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?! Beitrag #25
G

Gast20529

... dem muss ich zumindest unter Windows 10 widersprechen, bei meinem Hostrechner ist der Schnellstart seit "ewigen" Zeiten deaktiviert und der Ruhemodus wird fleißig von mir benutzt. Was Windows 11 betrifft, kann ich nichts dazu sagen (sollte aber gleich sein), da alle Windows 11 Systeme bei mir in VMs laufen.
Wenn man den Ruhezustand deaktiviert ist der Schnellstart nicht mehr vorhanden wie bei mir unter Win 10, sollte sich aber bei Win 11 ebenso verhalten.
Ruhezustand deaktiviert.jpg
 
  • Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?! Beitrag #26
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
308
Ort
Saarland
Version
Win 11 aktuell
System
Strix X570-F, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 Strix OC, Aorus FV43U
ohne laufenden Hypervisor ist m.E. nach der hybride Standby für Desktopsysteme das non plus ultra.
Da bleiben die Daten im RAM und auf der Platte für Notfälle. Bei Reaktivierung ohne Stromausfall wird dabei der PC aus dem RAM wieder angeschmissen.

Der echte Ruhezustand ist bei Einsatz einer SSD wirklich nicht soviel schneller, als wenn man ihn komplett aus macht.

Was den Bootloader angeht, da könnte der Link hier hilfreich sein...

[problem solving] Error:failed to get canonical path of /cow | ProgrammerAH
 
  • Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?! Beitrag #27
boyherre

boyherre

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
14.10.2021
Beiträge
21
Ort
Hanstedt-Quarrendorf (Nordheide)
Version
WIN11 Pro - 22H2
System
Fujitsu Esprimo P757 E85+ Intel Quad Core i7-6700, 1TB SSD, 32GB, + 2 SSDs, 2 HDDs für Dual-Boot
Hallo run.it.2.0, danke für deine Antwort.
Nach meinem Verständnis habe ich folgende Situation (Einstellung aktuell überprüft):
WIN11 hat ein eigene SSD (1 TB), (kam so vom Verkäufer). ebenso Linux-Mint 20.1 eine eigene SSD (1TB) – (habe ich hinzugefügt).
Linux-Mint wurde also nach dem WIN11 installiert.
GRUB2 wurde daher auf die WIN11-SSD in den Bootsektor geschrieben (sda) – und verzweigt wahlweise auf den WIN11-Bootloader – oder auf den Linux-Bootloader.
Dabei ist die Wahl der SSD für den GRUB wohl gleichgültig, ggffls. müsste die Bootreihenfolge im UEFI angepasst werden.
Einstellungen:
Der Schnellstart wurde mit "powercfg /H on" eingeschaltet.
In der Systemsteuerung - Energieoptionen - Schnellstart aktiviert - Energiespartaste - Energie sparen wird angeboten - Ruhezustand wird angeboten - Sperren wird nicht angeboten.

WIN11: Die Energiespartaste auf der Tastatur schickt den Rechner schlafen; ein Tastendruck weckt ihn wieder auf und zeigt den Startbildschirm mit PIN-Eingabe. (Wechselnde Hintergrundbilder). Danach startet der Rechner (schnell) exakt dort, wo ich ihn verlassen habe (Hybernate.sys).

Linux-Mint: Da habe ich die gleiche Funktionalität der Energiespar-Taste, allerdings natürlich mit dem zugehörigen Linux-Weg im Hintergrund.

Ich denke mal, Sabine hat weiter oben den richtigen Gedanken geäußert:
Da die beiden BS getrennt eigene SSDs haben, können sie sich nicht ins Gehege kommen. GRUB verzweigt ja auf die unterschiedlichen Bootloader.
Dass ich bislang keine Probleme damit hatte, spricht wohl dafür, dass es so sein könnte.
Ich habe diese Konstellation tagelang durchgetestet – und es gab keinerlei Probleme.
Wenn sich daran etwas ändern sollte, werd' ich es sofort melden (!).
Danke für die Erklärungen!
LG, Boy
 
  • Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?! Beitrag #28
boyherre

boyherre

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
14.10.2021
Beiträge
21
Ort
Hanstedt-Quarrendorf (Nordheide)
Version
WIN11 Pro - 22H2
System
Fujitsu Esprimo P757 E85+ Intel Quad Core i7-6700, 1TB SSD, 32GB, + 2 SSDs, 2 HDDs für Dual-Boot
@boyherre

Es ist tatsächlich so, dass der Schnellstart bei Dualbootsystemen ausgeschaltet werden soll.

Ist bei Dir bisher wahrscheinlich gut gegangen, weil Windows und Mint auf unterschiedlichen Festplatten liegen.
Hallo Sabine,
ja, daran scheint es wohl zu liegen. Ist also zu empfehlen.
Inzwischen bin ich bei Linux-Mint 21 „Vanessa“ gelandet und bei Windows 11 Pro Version 22H2.
Dankenswerterweise hat Microsoft einen Registry-Hack offizeill veröffentlicht, mit dessen Hilfe man die strengen Hardware-Konditionen für WIN11 umgehen kann.
SecureBoot und TPM 2.0 und RAM waren eh vorhanden, aber die CPU Core i7-6700 ist nicht mind. von 8er Generation; aber nach Verwendung des Hacks ließ sich auch das Upgrade auf 22H2 heute glatt installieren, per Inplace-Upgrade. Einzig die 8er-Gadgets waren vom Upgrade ausgeschaltet worden, ließen sich aber mit einem Klick wieder einschalten (!).
Fazit: Es gibt also auch mal was Positives zu berichten. WIN11 pro läuft stabil und glatt. Sicher wohl auch in Version 22H2.
LG, Boy
 
Thema:

Parallel zu WIN11pro Linux Mint 20.3 installieren gelingt nicht?!

Oben