Wieso wird eine mit dem Partitions-Manager veränderte Größe einer bestimmten Partition von Windows 11 nicht übernommen/angezeigt?

Diskutiere Wieso wird eine mit dem Partitions-Manager veränderte Größe einer bestimmten Partition von Windows 11 nicht übernommen/angezeigt? im Windows 11 Allgemeines Forum im Bereich Windows 11 Foren; Hallo! Ich verwende Windows 11 erst seit kurzer Zeit und mein Problem kommt - glaube ich - auch bei Windows 10 vor. Als ich Windows 11 mittels...
D

Donald_Duck

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2022
Beiträge
5
Hallo!

Ich verwende Windows 11 erst seit kurzer Zeit und mein Problem kommt - glaube ich - auch bei Windows 10 vor.

Als ich Windows 11 mittels eines Backups auf meinem Notebook installierte, habe ich entdeckt, dass die neue Festplatte (SSD) mit einer Gesamtkapazität von 512 GB in mehrere Partitionen aufgeteilt wurde, was so nicht von mir gewollt war.

Dadurch steht der System-Partition ("C") nur noch ein Speichervolumen von gerade mal eben 55,1 GB zur Verfügung, während die anderen Partitionen ein freies/unbelegtes Volumen von weit über 450 GB aufweisen.

Ich habe deshalb mittels Partitionsmanager (AOMEI Partition Assistant Pro) den gesamten freien Speicherplatz (100 %) auf die Partition "C" verschoben, was im Partitionsmanager auch korrekt angezeigt wird (476,28 GB frei).

Leider wird jedoch im Windows Explorer keine Veränderung angezeigt und ich habe nur noch 14,4 GB freien Speicher auf "C"!!!

Deshalb kann ich natürlich kaum noch weitere Daten aus einem Daten-Backup auf mein Notebook hochladen.

Das stellt für mich ein akutes Problem da, weil ich für meine Arbeit Daten sowie weitere Programme mit einem Volumen von mehreren Hundert GB auf dem Notebook benötige.

Was soll ich machen, damit ich über das volle Speichervolumen der neuen SSD auf "C" verfügen kann?:rolleyes:
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
315
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro (noch)
System
MSI B460M-A Pro + TPM 2.0-Modul, Intel Core i5-10400, 12 Kerne, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
Mache bitte einen Screenshot der Datenträgerverwaltung und lade ihn hier hoch.

So sieht's bei mir aus:
Datenträgerverwaltung.jpg


Dann sieht man erstmal, welche Partitionen hinter C:\ angelegt sind.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
352
Ort
Tor zur Welt
Hallo,
Ich habe deshalb mittels Partitionsmanager (AOMEI Partition Assistant Pro) den gesamten freien Speicherplatz (100 %) auf die Partition "C" verschoben, was im Partitionsmanager auch korrekt angezeigt wird (476,28 GB frei)
Der Vorgang besteht meines Wissens aus mehreren Schritten.
Hast Du die auch durchgeführt und danach neu gestartet?


Wenn Du den erbetenen Screenshot einstellst sehen wir evtl. klarer,
aber ich würde bei den Problemen clean neu installieren und Windows die Partitionierung
übernehmen lassen.

Edit:
Erst ab Version
Assistant 9.6.1 ist er 11 kompatibel!
 
Zuletzt bearbeitet:
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
531
Version
Edition Win 11 Pro ..... 22H2 Build 22621.608
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
... und in der Aomei-Anzeige ist das keine Vorschau und ganz sicher auch ausgeführt worden? Wenn man danach die Datenträgerverwaltung aufruft, müsste sie diese Veränderung korrekt anzeigen. Vielleicht machst Du mal einen Neustart mit dem Befehl (Win-Taste + R) shutdown -r -t 0 Mit diesem Neustart wird der alte Speicherinhalt nicht geladen und das System zeigt somit garantiert den aktuellen Zustand richtig an.

Du kannst die Größe auch in der Datenträgerverwaltung ändern. (Rechtsklick auf die Partition). Es muss aber immer entsprechend freier Platz da sein. Wenn Aomei vergrößern konnte, kann die Datenträgerverwaltung es ebenso.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Donald_Duck

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2022
Beiträge
5
Mache bitte einen Screenshot der Datenträgerverwaltung und lade ihn hier hoch.

So sieht's bei mir aus:
Anhang anzeigen 847

Dann sieht man erstmal, welche Partitionen hinter C:\ angelegt sind.
Hallo Sabine.

vielen Dank für Deine rasche Antwort.

in der Anlage sende ich Dir einen aktuellen Screenshot der Datenträgerverwaltung bei Windows 11.

So sieht es bei mir seit dem letzten Versuch über den Partitionsmanager aus.

Woher plötzlich die ganzen verschiedenen Partitionen kommen, weiß ich nicht, denn ich würde den Speicherplatz zu 100 % auf der Partition "C" benötigen.

Und die SSD ist nagelneu (aus der Originalverpackung), ohne irgendwelche Änderungen vor dem Einbau in das Notebook.

Übrigens wurde mittlerweile auch im o. e. Partitions-Programm (AOMEI Partition Assistant Pro) die vorgenommene Änderung rückgängig gemacht.:eek:

Es scheint beinahe so, als ob Windows 11 keine nachhaltigen Änderungen zulässt.

Könnte das an fehlenden Berechtigungen und/oder an Schutzprogrammen liegen?:confused:

Bin auf jeden Fall irre genervt.....!
 

Anhänge

  • Screenshot - Windows 11 - Datenträgerverwaltung.png
    Screenshot - Windows 11 - Datenträgerverwaltung.png
    103,3 KB · Aufrufe: 110
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
531
Version
Edition Win 11 Pro ..... 22H2 Build 22621.608
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
Natürlich lässt Win 11 Änderungen zu. Hast Du meinen Beitrag gelesen? DER PLATZ MUSS DA SEIN !!! Und bei Dir ist hinter C kein Platz (kein freier Speicher), um C vergrößern zu können. Also musst Du zuerst den freien Platz hinten, den Du nutzen willst, so verschieben, dass er direkt an C grenzt. Dann kannst Du C um eben diesen Platz vergrößern.

Also: zuerst E ans Ende verschieben, dann die Wiederherstellung hinter den freien Platz verschieben, dann hast Du den freien Platz hinter C und kannst vergrößern.

0000 aaaa Treiberupdates deaktivieren.jpg


Du kannst E auch löschen (wenn Du den Inhalt nicht benötigst - ich nehme an, das ist die Gerätehersteller-Recovery, um das Gerät auf Werksauslieferungszustand zurückversetzen zu können) und musst dann nur die Wiederherstellung, die hinter C liegt, an das Ende verschieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Donald_Duck

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2022
Beiträge
5
Hallo run.it.2.0!

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Es ist zum Verzweifeln, aber ich habe bereits mehrere Versuche unternommen, die Wiederherstellungs-Partition (nach C) zu löschen, aber das funktioniert nicht.

Und verschieben geht offenbar ebenso nicht.

Ich habe Dir jeweils einen Screenshot von der Datenträgerverwaltung bei Windows und auch von meinem Partitionsprogramm beigelegt.

Da ist nirgends die Option "Partition verschieben".

Also, so erhebliche Schwierigkeiten hatte ich bisher noch nie!

Irgendwie muss ich diesmal ein Brett vor dem Kopf haben......:wacko

Bitte teile mir konkret mit, wie ich diese blöde Wiederherstellungspartition verschieben kann.

Das Zusammenführen von "C" und "E" dürfte dann ja kein Problem mehr sein!
 

Anhänge

  • Screenshot - Windows 11 - Datenträgerverwaltung (3).png
    Screenshot - Windows 11 - Datenträgerverwaltung (3).png
    122,6 KB · Aufrufe: 89
  • Screenshot - AOMEI Partitions Assistant.png
    Screenshot - AOMEI Partitions Assistant.png
    131 KB · Aufrufe: 95
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
531
Version
Edition Win 11 Pro ..... 22H2 Build 22621.608
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
Die Wiederherstellungspartition zu löschen ist nicht empfehlenswert. Das ist eine von Win angelegte Systempartition. Sie wird für Wartung und Pflege des Systems benötigt.

E u. C zusammenführen? Entweder löscht Du E oder Du verschiebst E, wie folgt gezeigt.

In der Win-Datenträgerverwaltung habe ich jetzt auch nicht gesehen, wie man das bewerkstelligen kann.

Verschieben tue ich immer mit einem Partitionsmanager. Sehr einfach geht das z.B. mit Minitool Partitions Wizard
Ein kostenloser Partition Wizard 2021 | MiniTool Software
  • Achtung: beim Installieren bitte Shadow Maker - Installation abwählen (das ist ein Backup-Programm)
  • bestätigen - die Free-Version nutzen und nicht die Trial-Version


0000 aaaa Treiberupdates deaktivieren.jpg


Hier siehst Du "Speicherplatz vorne" und "Speicherplatz hinten". Das musst Du jetzt quasi umkehren. Mit dem Tool muss man nur auf die Partition klicken, dann die Maus gedrückt halten und nach ganz rechts schieben. Die Anzeige ändert sich dann entsprechend. Dann hast Du freien Speicher hinten 0 und vorne den freien Speicher, der jetzt bei Dir am Ende ist. Das wäre der erste Schritt für Partition E. Die Wiederherstellung verschiebst Du anschließend genauso, sodass sie direkt vor E liegt, hinten 0, vorne der freie Speicherplatz. Dadurch befindet sich dann der gesamte freie Speicher hinter C. Und nun kannst Du C vergrößern, maximal um den freien Speicher, der jetzt hinter C zur Verfügung steht. Hierfür klickt man auf das Ende der Partition (es erscheint ein Cursor) und zieht sie einfach größer.

Statt es über die grafische Anzeige zu machen, kannst Du darunter auch die entsprechenden Zahlen eingeben. Die Änderungen dadurch sieht man dann sofort in der grafischen Darstellung darüber.

Dir wird immer die Vorschau angezeigt. Wenn das Alles so aussieht, wie es sein soll, musst Du links unten auf "Übernehmen" klicken. Erst dann wird die Änderung an der Platte ausgeführt. Das siehst Du dann. Es erscheint ein Fenster, das den Prozessverlauf anzeigt. Wenn C vergrößert wird, findet ein Neustart statt, weil das nur geschehen kann, wenn das System nicht gebootet ist, bzw. C nicht in Gebrauch ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Donald_Duck

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2022
Beiträge
5
Hallo!

Es geht einfach nicht!

Mit beiden Partitions-Managern sieht es erst gut aus (wird angezeigt).

Ich habe alternativ auch versucht, die beiden Partitionen (C und E) zusammenzuführen.

Wird angezeigt und zur Bestätigung wird Neustart verlangt (da E offenbar ebenfalls aktiv ist).

Und nach dem Neustart ist wieder alles beim Alten!!!:aah:aah

Kann es sein, dass die Antiviren-Software oder das Windows 11 selbst sämtliche Änderungen verhindert?

Soll ich diese Software deinstallieren?

Also, wenn das jetzt nicht endlich funktioniert, werde ich wohl das gesamte System nochmals neu installieren, aber vorher die gesamte Festplatte formatieren!

So eine Riesen-Schei...... habe ich noch nie erlebt!:aerger
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
315
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro (noch)
System
MSI B460M-A Pro + TPM 2.0-Modul, Intel Core i5-10400, 12 Kerne, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
Ich denke, an dieser Stelle solltest Du anfangen:
Als ich Windows 11 mittels eines Backups auf meinem Notebook installierte, habe ich entdeckt, dass die neue Festplatte (SSD) mit einer Gesamtkapazität von 512 GB in mehrere Partitionen aufgeteilt wurde, was so nicht von mir gewollt war.
Da muss irgendwas furchtbar schief gegangen sein.

Was heißt das überhaupt: "mittels eines Backups"? Deine Vorgehensweise würde mich jetzt echt interessieren. Und die Wiederherstellungspartition hinter der Systempartition ist schon okay, aber dass C:\ so klein ist, natürlich nicht.

Gute BackUp-Programme können System-Partitionen beim Zurückschreiben des BackUps vergößern. Haste das vielleicht vergessen oder übersehen?
 
D

Donald_Duck

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
13.03.2022
Beiträge
5
Hallo Sabine!

Vielen Dank für Dein Feedback.

Zu Deiner Frage:

Ich habe zunächst eine neue SSD (Intenso) mit insgesamt 512 GB ohne Formatieren in das Notebook eingebaut und dann mittels einer auf einem USB-Stick bootfähigen Herstellungsumgebung ein Backup auf die Festplatte übertragen.

Das funktionierte auch ganz gut, aber diese bescheuerten vielen verschiedenen Partitionen sind nicht gewollt.

Ich möchte am besten so viel Speicherplatz wie möglich auf "C" (und nur da)!!!

Die anderen Partitionen will ich nicht; - Allerdings sind wohl die Partitionen VOR der Partition "C" für die Bootfähigkeit zwingend erforderlich, was mir auch egal ist.

Aber es muss doch irgendwie möglich sein, dass ich den Speicherplatz, der sich entweder auf "E" oder auf dem nicht zugeordneten Bereich (Stern) befindet, nach "C" zu verschieben, o. ä.!

Bin absolut ratlos........:confused:
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
315
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro (noch)
System
MSI B460M-A Pro + TPM 2.0-Modul, Intel Core i5-10400, 12 Kerne, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
mittels einer auf einem USB-Stick bootfähigen Herstellungsumgebung ein Backup auf die Festplatte übertragen
Nenn doch mal Ross und Reiter!

Ich habe einen Bootstick von Paragon BackUp & Recovery 17. Damit erstelle ich BackUps und spiele sie auch zurück. Und ich habe es z.B. vor längerer Zeit gemacht, dass ich die Systemfestplatten mit einer Größe von 160 GB gegen System-SSD's mit einer Größe von 120 GB ausgetauscht habe.

Dazu habe ich ein BackUp der 160 GB Festplatte auf eine externe Festplatte gespeichert, dann die leere 120 GB-SSD eingebaut habe und dann vom Bootstick das BackUp der 160 GB Festplatte auf die 120 GB-SSD gespeichert habe. Paraogon hat selbständig die Systempartition C:\ verkleinert und die anderen, für Windows unbedingt notwendigen Partitionen so gelassen. Gleiches Spiel habe ich auch schon anders rum gemacht: BackUp von 160 GB Festplatte auf 250 GB SSD. Auch dort Vergrößerung von C:\ ohne Änderung der notwendigen Windows-Systempartitionen.

Bei Dir in der Datenträgerverwaltung sieht das so aus, als ob Deine "Herstellungsumgebung" die Systempartition C:\ nicht an die 512 GB SSD angepasst hat. Und damit hast Du die Situation, wie Du sie hast.

Also: womit hast Du das "Spielchen" gemacht? Und hast Du die Ausgangsplatte noch?
 
run.it.2.0

run.it.2.0

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
531
Version
Edition Win 11 Pro ..... 22H2 Build 22621.608
System
HP H370, i5-8500, DDR4 16 GB Ram, M2 Samsung 980Pro-1TB, Intel Graphic UHD 630
@Donald_Duck

Es ist nicht unnormal, wenn zuvor 55 GB geschriebene Daten gesichert wurden, dass beim Zurückschreiben C dann auch nur so groß wird.

Was Du mit vielen kleinen Partitionen meinst, das sind schlicht nur die Systempartitionen. Die werden von Win auf allen Geräten bei jedem Nutzer angelegt. Einzig Deine Partition E ist individuell und, wenn nicht von Dir, dann vom Hersteller oder Händler angelegt.

Bis dahin sieht Deine Platte und die Sicherung für mich ganz normal aus. Warum das jetzt nicht geht, wie ich es Dir gezeigt habe, kann ich nicht nachvollziehen.

Du kannst bei dem derzeitigen Bild der Datenträgerverwaltung E + C nicht zusammenführen. 1. weil zwischen den beiden Partitionen eine andere Partition liegt. Dafür müssten die beiden Partitionen direkt aneinander liegen. 2. 2 beschriebene Partitionen mit 1 x dem System und 1 x der Recovery - was soll das zusammen ergeben? Meines Erachtens zerstörst Du damit die Systempartition. Warum löscht Du E nicht einfach? Dann hast Du neuen freien Speicher und kannst darüber nach Belieben verfügen.

Es gäbe noch die nicht ganz saubere Möglichkeit, dass Du Win ganz neu auf die leere Platte installierst, hierbei die Größe von C einrichtest und anschließend aus dem Backup nur C in das neu vorhandene C zurückspielst (die vorhanden Daten in C dabei überschreibst). Ob das mit Aomei Backupper so möglich ist, weiß ich allerdings nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Wieso wird eine mit dem Partitions-Manager veränderte Größe einer bestimmten Partition von Windows 11 nicht übernommen/angezeigt?

Wieso wird eine mit dem Partitions-Manager veränderte Größe einer bestimmten Partition von Windows 11 nicht übernommen/angezeigt? - Ähnliche Themen

Problem beim Einrichten von Windows 11 auf neuem PC: Ich habe seit heute einen neuen Computer (MEDION® AKOYA® E42026, Intel® Core™ i3-10105, Windows 11 Home, 512 GB SSD, 8 GB RAM, Multimedia PC). Das...
nach zunächst erfolgreichem update auf windows 11 startet dieses nach einigen Tagen nicht mehr: Meine Frau hat auf Ihrem HP all-in-one das Update auf windows 11 ausgelöst, nachdem Microsoft mit einiger Penetranz darum geworben hatte. Etwa...
Welche Angaben sollte ich machen, wenn ich Probleme mit Windows 11 habe: Wenn User Probleme mit ihrem Windows 11 haben und daher hier in diesem Forum ihre Fragen stellen, fehlen dabei immer wieder unbedingt notwendigen...
Oben